HOBAS Gas- und Schwachgasleitungen aus GFK

Bei diversen industriellen Fertigungsprozessen wird Kohlendioxid eingesetzt, um Materialien zu verarbeiten. Der Transport des Gases mittels HOBAS GFK Rohrsystemen bietet dabei verschiedene Vorteile: Resistenz gegen Temperaturschwankungen und UV-Strahlung, individuelle Farbgestaltung der Rohre nach Kundenwunsch, sowie die Möglichkeit den Wandaufbau an verschiedene chemische Bedingungen anzupassen. HOBAS Rohre überzeugen aufgrund der einfachen Installation und den vielfältigen Möglichkeiten, die Rohre mit anderen Materialien zu verbinden.

HOBAS Industrierohre sind korrosionsbeständig, leicht zu verlegen und eignen sich dank der Verwendung eines UV-beständigen Harzes auch ideal für Schwachgasleitungen. Während der Produktionsprozesse der Papier- und Zellstoffindustrie entsteht Schwachgas, das sich aus Luft, Wasserdampf, flüchtigen organischen Verbindungen, SO2 und SO3 zusammensetzt. Diese Gase werden einer thermischen Entsorgung zugeführt. Bei der Wahl des zu verwendenden Rohrmaterials müssen also der niedrige pH-Wert und die hohe Temperatur des Gases berücksichtigt werden. Unter Umständen müssen die Rohre zudem UV-beständig sein, wenn die Leitung außerhalb des Fabrikgebäudes verläuft.