HOBAS PipeLine: Sanierung mit kreisrunden und nicht-kreisrunden HOBAS Rohren

Die Sanierungsbedürftigkeit von Altkanälen stellt für jede Stadt und die zuständigen Abwasserbetriebe eine große Herausforderung dar. Viele der Kanäle wurden gemauert oder bestehen aus Steinzeug, Beton oder Stahlbeton. Und auch der beste Kanal zeigt im Laufe der Jahre Materialermüdungen und beginnt durchlässig zu werden. Hohe Instandhaltungskosten sind die Folge. Außerdem stellen undichte Abwasserkanäle eine Gefahr für die Umwelt dar, denn austretende Stoffe können Erdreich und Grundwasser verunreinigen. Wenn nicht rechtzeitig saniert wird, steigen durch die zusätzliche Belastung von eindringendem Fremdwasser in die Kanalisation die Betriebskosten der Kläranlagen, Bodenausspülungen und -senkungen gefährden Gebäude.

 

Lesen Sie mehr zu interessanten Projekten und Informationen zum Thema Sanierung mit kreisrunden und nicht-kreisrunden HOBAS Rohren.

 

 

  • Sanierung eines Regenwassersammlers mit HOBAS Rohren unter dem Flughafen Zürich, CH
  • HOBAS Reliningrohre in Ecuador – Sanierung eines Altkanals in der Küstenstadt Guayaquil
  • Sanierung eines Mischwassersammlers mit  HOBAS GFK-Sonderprofilen in Cottbus
  • Kreisrunde und nicht-kreis-runde HOBAS GFK-Rohre sanieren veraltete Kanalisationsnetze in Belgien und Luxemburg
  • Aus Alt mach Neu - Relining mit HOBAS Rohren in Würzburg und Köln
  • Sanierung einer drucklosen Doppel-Trinkwasserleitung in Budapest

 

 

Falls Sie unseren aktuellen Newsletter automatisch per E-Mail zugesendet bekommen möchten, können Sie die HOBAS PipeLine hier abonnieren.



Falls Sie unseren aktuellen Newsletter automatisch per E-Mail zugesendet bekommen möchten, können Sie den HOBAS Newsletter hier abonnieren.