HOBAS Pipes jacked at Victoria Harbour, AUS

Projekt ID: [017262]
Land: Australien
Stadt: Melbourne
Jahr: 2012 - 2013
Anwendung:
Abwasser
Installation: Vortrieb
Gesamtlänge [m]: 150
Nominaler Durchmesser DN [mm]: 400
Aussendurchmesser De [mm] 401/427
Druckklasse PN [bar]: 1
Steifigkeit SN [N/m²]: 100000
Key Words: Freispiegelleitung

HOBAS Jacking Pipes in Down Under

In Melbourne, HOBAS scored with high-quality Jacking Pipes De 427: Here, a HOBAS Sewer System was installed by means of jacking.

 

The Victoria Harbour project was realized just meters away from the iconic and environmentally sensitive Yarra River. Having been polluted by contaminated stormwater for years before the government implemented an effective treatment system, the banks of the Yarra River still contain contaminated soil. Since this soil is quite expensive to dispose of, this was a critical point when it came to the choice of a suitable pipe and installation method.

 

The general ground conditions were also quite problematic: Silty clay and wet sand required a non-porous pipe with a low coefficient of friction to ensure the jacking loads would not build up in case the sticky ground clamps around the pipe. The design engineers and installation contractors evaluated all alternatives and eventually opted for HOBAS Jacking Pipes De 427 SN 100000 with stainless steel couplings: Featuring the largest possible inner diameter in relation to their outer diameter, HOBAS Jacking Pipes kept the excavated soil to a minimum and were also optimal for the difficult soil thanks to their smooth and almost non-absorbing outer surface.

 

Most of the 270 m long pipeline was installed in sections up to 7 m deep with a thrust force of approximately 80 kN, the longest drive was 76 m. Surprisingly enough, the tunnelling contractor encountered an unexpected obstacle during the jacking process: a large timber pile suddenly showed up along the alignment of the jacking track, and there was no other option than to jack the HOBAS Pipes straight through the middle of it. The sewer has been successfully completed, on time and within budget. The builders can now carry on with erecting the highly sought after, multi storey apartments that will deliver some of the most beautiful harbour views in Melbourne.


Vortrieb von HOBAS Rohren in Victoria Harbour, AUS

In Melbourne konnte HOBAS mit hochwertigen Vortriebsrohren De 427 punkten: Dort wurde kürzlich ein Abwassersystem mittels Vortrieb installiert.

 

Das Victoria Harbour Projekt wurde nur wenige Meter entfernt vom traditionsreichen und ökologisch sensiblen Fluss Yarra umgesetzt. Vor dem Bau eines zuverlässigen Regenwasserbehandlungssystems war der Fluss war jahrelang durch kontaminiertes Regenwasser verschmutzt worden und das Erdreich seiner Ufer ist nach wie vor schadstoffbelastet. Da die Entsorgung dieses kontaminierten Bodens kostspielig ist, war dies einen kritischer Punkt bei der Wahl eines geeigneten Rohrmaterials und der passenden Verlegeart.

 

Die Bodenverhältnisse waren auch im Allgemeinen recht schwierig: Schlammiger Ton und nasser Sand erforderten ein nicht-poröses Rohr mit einem niedrigen Reibungskoeffizienten, um sicherzustellen, dass sich der Vortriebsdruck nicht erhöht, wenn sich der klebrige Boden um das Rohr legt. Nach der Analyse verschiedener Alternativen entschieden sich die Planer und Bauherren für HOBAS Vortriebsrohre De 427, SN 100000 mit Edelstahlkupplungen: Mit einem größtmöglichen Innendurchmesser im Vergleich zum Außendurchmesser reduzierten HOBAS Rohre den Aushub auf ein Minimum und erwiesen sich dank ihrer glatten, fast nicht-absorbierenden Oberfläche auch als optimal für die schwierigen Bodenbedingungen.

 

Der Großteil der 270 m langen Rohrleitung wurde in Abschnitten in bis zu 7 m Tiefe mit einer Vortriebskraft von ca. 80 kN verlegt, der längste Pressabschnitt betrug 76 m. Erstaunlicherweise stieß das Verlegeteam während der Vortriebsarbeiten auf ein unerwartetes Hindernis: Eine große Holzansammlung versperrte die Vortriebsroute und es blieb keine andere Möglichkeit, als die Rohre geradewegs mittendurch vorzupressen. Das Projekt wurde erfolgreich sowie im Zeit- und Kostenplan umgesetzt. Die Bauunternehmen können nun mit der Errichtung der begehrten mehrstöckigen Apartments fortfahren, die bald einen wunderschönen Ausblick auf Melbournes Hafen bieten werden.