HOBAS Storage System as Part of a Highway Drainage System in Poland

Projekt ID: [017268]
Land: Polen
Stadt: Highway A4
Jahr: 2011
Anwendung:
Abwasser
Stauraumsystem
Installation: Offener Graben
Kapazität: 266 to 854 m³
Nominaler Durchmesser DN [mm]: 3000
Aussendurchmesser De [mm] 3000
Druckklasse PN [bar]: 1
Steifigkeit SN [N/m²]: 10000
Key Words: Staukanal

Nine Tanks Ensure Safe Journeys in Poland

In recent years, Poland has seen a great number of road construction projects. Special attention was paid to the missing A4 highway sections connecting the Polish-German with the Polish-Ukrainian border. Once completed, the highway will be about 670 km long. HOBAS Retention Tanks ensure efficient drainage on important sections.

 

To provide safe roadways, stormwater has to be drained quickly and efficiently from the surface. A well thought-out drainage system ensures the safety of travelers and prevents damages to the road. Tanks play a key role in this, for they temporarily store a surcharge of water. One of the biggest projects that employed GRP tanks was the construction of highway A4 in the south of Poland. Two lanes in either direction divided by a wide median were built, making also a provision for a third lane. Tanks for storage and equalizing pressure with a pumping station were integrated at several points of the drainage system. This was necessary due to the environmental requirement that stormwater on the 9.32 km highway section needs to be collected and discharged in a closed system.  

 

A total of 9 tanks with a capacity of 266 to 854 m³ each were delivered. The storage tanks’ size was chosen to match the expected water volume including also a possible surcharge of 10% and some extra volume for emergency situations. They comprise 2 to 3 pipes DN 3000, 13 to 61 meters in length. The delivery also included inspection manholes.

 

In this project, the investor opted for HOBAS GRP Pipes to ensure a long service life and the required mechanical strength as well as a smooth in- and exterior for low maintenance. The contractor valued the flexibility regarding the deliveries that made it possible to complete the installation on time.

 

The tanks were installed between July and December 2011. Thanks to the light weight of the GRP units and their push-on FWC joints, the storage systems were assembled within 1-2 days only.


HOBAS Stauraumbehälter als Teil eines Autobahnentwässerungssystems in Polen

In den letzten Jahren wurde in Polen viel in Infrastruktur und hier vor allem in die Straßensanierung investiert. Besonderes Augenmerk wurde vor allem auf die fehlenden Teile der Autobahn A4 gelegt, die die polnisch-deutsche Grenze mit der polnisch-ukrainischen verbindet. Nach Fertigstellung wird die Autobahn rund 670 km lang sein. HOBAS Stauraumbehälter sorgen für sichere Entwässerung auf wichtigen Teilstrecken.

 

Um eine sichere Fahrspur zu gewährleisten, muss Regenwasser schnell und effizient von der Straßenoberfläche abgeleitet werden. Ein durchdachtes Design des Entwässerungssystems sorgt für Sicherheit der Reisenden und beugt Schäden an der Autobahn vor. Stauraumsysteme sind dabei ein wichtiger Teil des Entwässerungssystems, da sie überschüssiges Wasser temporär fassen können. Eines der größten Projekte, in dem GFK-Tanks eingesetzt wurden, war der Bau der Autobahn A4 im Süden Polens. Zwei Fahrspuren, getrennt durch einen Mittelstreifen, führen hier in jede Richtung; Vorkehrungen für eine zukünftige dritte Spur wurden ebenfalls getroffen. Stauraum- und Druckausgleichstanks mit einer Pumpstation wurden an mehreren Stellen im Entwässerungssystem eingebaut. Diese waren notwendig, weil anfallendes Wasser auf einer Länge von 9,32 km der Autobahn nicht einfach abgeleitet werden durfte und daher in Tanks gesammelt und abtransportiert werden musste.

 

Insgesamt wurden 9 Stauraumbehälter mit Kapazitäten von 266 bis
854 m3 geliefert. Die Größe der Tanks wurde an das erwartete Wasseraufkommen angepasst und noch etwas Raum für Notsituationen einkalkuliert. Die Tanks bestehen aus 2-3 vorgelagerten Rohren DN 3000 und haben eine Länge von 13 bis 61 m. Auch Wartungsschächte wurden geliefert.

 

Der Investor vertraute bei diesem Projekt auf HOBAS GFK-Rohre, um langlebige Produkte sicherzustellen und auf hochwertige mechanische Stärke sowie äußerst glatte und wartungsarme Innenfläche zu setzen. Der Bauherr schätzte vor allem die Flexibilität bei den Lieferungen, die eine pünktliche Fertigstellung des Projektes ermöglichte.

 

Die Tanks wurden zwischen Juli und Dezember 2011 versetzt. Dank des geringen Gewichts der GFK-Module und den Push-to-fit-Kupplungen konnten alle Tanks in 1-2 Tagen fertiggestellt werden.