Rehabilitation of Potable Water Pipelines in Budapest

Projekt ID: [018222]
Land: Ungarn
Stadt: Budapest
Jahr: 2011
Anwendung:
Rohwasser / Trinkwasser
Installation: Relining / Sliplining
Gesamtlänge [m]: 1100
Nominaler Durchmesser DN [mm]: 1000 | 1500
Aussendurchmesser De [mm] 1026 | 1499
Druckklasse PN [bar]: 1
Steifigkeit SN [N/m²]: 2500
Key Words: Schleuderrohr | Wickelrohr

Relining with HOBAS Pipes in Hungary

A section of Budapest’s potable water network was rehabilitated in 2011. Although over 100 years old, the concrete channel DN 1700 still had good structural properties. Nevertheless, it showed typical damages on the inside surface. As the customer was very satisfied with the already installed HOBAS Products, he opted for HOBAS again.

The pipeline was opened every 150 to 200 m and relined from both sides. The contractor used hydraulic equipment to facilitate the coupling of the pipes. And again, thanks to the excellent features of HOBAS Pipes, only a small number of workers was employed in the installation: One person moved and lifted the pipes, two inserted them into the old pipeline and joined the pipes, and one more person assisted wherever help was needed. Thanks to the light weight and easy handling of the 6-m-long HOBAS Pipes DN 1000 to 1500, the installation progressed quickly and the entire length of 1.1 kilometers was finished within 1.5 months only. HOBAS also delivered shafts to complete the system; perfectly organized deliveries according to the customer’s needs rounded off this successful project.


Relining mit HOBAS Rohren in Ungarn

Ein Abschnitt von Budapests Trinkwassernetz wurde 2011 erneuert. Obwohl dieser bereits über 100 Jahre alt war, hatte der Betonkanal DN 1700 nach wie vor sehr gute statische Eigenschaften – er zeigte jedoch typische Schäden an der Innenfläche. Aufgrund der tollen vorherigen Erfahrungen mit HOBAS Produkten, entschied sich der Kunde erneut für HOBAS.

Alle 150 bis 200 m wurde die Rohrleitung geöffnet und von beiden Seiten Rohre eingezogen. Der Bauherr verwendete hydraulisches Equipment zum einfachen Kuppeln der Rohre. Und auch in diesem Abschnitt waren nur wenige Personen für die Verlegung notwendig. Ein Arbeiter bewegte die Rohre, zwei brachen sie in die Rohrleitung ein und verbanden sie und eine Person half hier und da aus. Geringes Gewicht und einfaches Handling der 6-m-langen HOBAS Rohre DN 1000 und 1500 beschleunigten die Verlegung ungemein und die Gesamtlänge von 1,1 Kilometern wurde in nur 1,5 Monaten fertiggestellt. HOBAS lieferte zudem Schächte und perfekt abgestimmte Lieferungen ganz nach den Kundenwünschen rundeten dieses erfolgreiche Projekt ab.