Waste Water Treatment at the French Atlantic Coast with HOBAS Restrained Pressure Pipes

Projekt ID: [000120]
Land: Frankreich
Stadt: St. Nazaire
Jahr: 2007
Anwendung:
Abwasser
Installation: Offener Graben
Gesamtlänge [m]: 24500
Nominaler Durchmesser DN [mm]: 200 | 500
Aussendurchmesser De [mm] 220 | 501/530
Druckklasse PN [bar]: 10
Steifigkeit SN [N/m²]: 10000
Key Words: Druckrohr

Mastering the Master Plan with HOBAS Restrained Pressure Pipes

The restrained pipe system supplied by HOBAS France provided the optimal solution that met all requirements not least due to its intrinsic advantages such as light weight, simple jointing and sturdiness. “HOBAS CC-GRP Pipe Systems are perfect for this project as they are fit for all types of terrain and perfectly follow the winding route", reports Michel Sokolowski, Regional Sales Manager at HOBAS France. The new network connecting to the future treatment plant in the west of St Nazaire involves more than 20 km of pipe and further 8.4 kilometers are utilized to meet the plant located in the east. Since 2007, 24.5 km HOBAS CC-GRP Pipes ranging from DN 200 to DN 500 have been laid in the ground by open trench. Two more years, and the master plan shall be finalized to everyone’s content. Thanks to the well thought out transition from the old to the new system and with the utilization of HOBAS Pipe Systems, the population, tourism and the ecosystem are already benefiting from it.


Umweltfreundliche Abwasserentsorgung mit zugfesten HOBAS Druckrohren

 Die Bauarbeiten für dieses Großprojekt haben es in sich. Zum einen ist das Bauareal ein sehr sensibles – die Atlantikküste im Westen, die Seen von Bruyères im Norden und die Loiremündung im Süden – zum anderen ist der Bauplan sehr anspruchsvoll: ein nahtloser Übergang von den derzeitigen kleinen zu den neuen größeren Kläranlagen muss ebenso gewährleistet werden, wie die Überleitung vom Sumpfgebiet und den rund 150 Entsorgungseinheiten zu den erweiterten und umweltfreundlicheren Anlagen. Ein neu verlegtes Stauraumsystem mit 1000 m3 in Pornichet soll verhindern, dass starke Regenfälle das System an seine Kapazitätsgrenzen stoßen lassen. Weder Schlechtwetter noch die saisonale Erhöhung der Bevölkerung von Pornichet von 5.000 auf 50.000 Personen spielen in Zukunft eine Rolle. Zur Realisierung des weitreichenden Abwassernetzwerks müssen lange Leitungen verlegt werden. So sind etwa Kanäle notwendig, die das Abwasser von den alten Kläranlagen und Entsorgungseinheiten zu den weit entfernten neuen Anlagen transportieren. Der Plan sieht dafür eine Druckleitung mit hoher mechanischer Belastbarkeit vor, die auch gegen chemische Substanzen beständig ist. Weiters müssen die eingesetzten Rohre in einer Vielzahl unterschiedlicher Böden verlegbar sein - vom Sumpfgebiet bis hin zu salzigen Böden aufgrund des nahen Meeres.

  • Waste Water Treatment at the French Atlantic Coast with HOBAS Restrained Pressure Pipes
  • Waste Water Treatment at the French Atlantic Coast with HOBAS Restrained Pressure Pipes
  • Waste Water Treatment at the French Atlantic Coast with HOBAS Restrained Pressure Pipes
  • Waste Water Treatment at the French Atlantic Coast with HOBAS Restrained Pressure Pipes
  • Waste Water Treatment at the French Atlantic Coast with HOBAS Restrained Pressure Pipes

Downloads: